Logo

OGS

Offene Ganztagsschule

Im Jahr 1998 wurde für die Grundschule Tudorf ein Betreuungsangebot eingerichtet. Die Offene Ganztagsschule gibt es seit dem Schuljahr 2003/2004.

Zwölf Mitarbeiterinnen leisten mit großem Engagement und Kompetenz die Betreuungsarbeit. Sie garantieren den Eltern eine verlässliche Betreuung der Kinder im Anschluss an den Schulunterricht.

In Kooperation mit dem Elternverein „Betreute Grundschule e.V.“, welcher auch Träger der OGS ist, wurde ein pädagogisches Konzept erarbeitet. Der Vorstand des Elternvereins regelt ehrenamtlich die Finanzierung und die Rahmenbedingungen für die OGS.

Der Vorstand: Matthias Segin (02955/748000), Markus Hermens und Andreas Schäfers.

Mit der Schule, den Eltern und dem Elternverein gibt es einen kontinuierlichen Austausch und eine gute Zusammenarbeit. Auch in der Hausaufgabenbetreuung wird die OGS von der Schule unterstützt.

Tagesablauf im Offenen Ganztag

Das Mittagessen ist ein wichtiger Bestandteil des Tagesablaufs.
Dabei wird großer Wert auf eine warme, ausgewogene und abwechslungsreiche Malzeit gelegt. 

Es gibt jeden Tag verschiedene Gemüsesorten als Rohkost, abwechslungsreiche Mahlzeiten von Pizza, Braten mit Beilage oder auch  Eintopf. Danach Nachtisch mit frischem Obst oder Pudding.

EssenMensa1
Mensa

Die Hausaufgabenbetreuung findet in mehreren
jahrgangsgemischten Gruppen mit Unterstützung einer Betreuerin statt. Dennoch bleiben die Endkontrolle, das Auswendiglernen, und das Lesen-Üben Aufgaben der Eltern.





Der Nachmittag bietet viele Möglichkeiten für die Kinder. Es gibt zur Zeit einige offene Angebote wie Entspannung, Basteln, Sport, Kochen, usw.
Eine regelmäßige „Obstpause“ sorgt für Erfrischung zwischendurch.






Turnen-1Turnen_2
freies SpielSandkasten

Auch das freie Spiel soll nicht zu kurz kommen. Dabei wird der geräumige, spiel- und bewegungsfreundliche Schulhof genutzt.








Während der normalen Schulzeit endet das Angebot der Offenen Ganztagsschule um 16.00 Uhr.

Das Team der OGS


OGS-Leitung: Annette Schniedermeier

 

Gruppenbetreuerinnen:

Silvia Wessel, Claudia Gaub,

Annette Fischer, Marita Liekmeyer,

Ruth Tebbe, Anna Rempel,

Natallia Pyka

 

Hausaufgabenbetreuerinnen:

Birgit Meierotte, Anna Heggen,

Annette Montag, Isabell Liekmeyer

Leben1Die Idee für das Thema ˈgroße und kleine Tiere auf der ganzen Weltˈ brachten die Kinder aus dem Unterricht mit. Im Englischunterricht  gab es das Thema ˈanimalsˈ und eine achtbeinige Spinne hatte sich an einem Tag in einem Klassenraum interessant gemacht. Ein mitgebrachtes Kaninchen und ein kleiner Hund waren so interessant, dass im Nachmittagsbereich in der OGS dieses kleine Projekt entstand.

 

Die Kinder setzten sich in diesem Projekt mit Tieren aus der ganzen Welt auseinander. Sie erfuhren wie und wo bestimmte Tiere leben und welche Bedingungen sie zum Leben brauchen.
Leben2

 

Leben3Erforscht  wurden die Lebensräume der Tiere in heimischen Gärten, auf dem Bauernhof und in unseren Wäldern. Nicht nur mit den Augen, sondern auch mit Schüppe und Lupe haben die Kinder nach kleinen Krabbeltieren gesucht.

 Leben4

 Bauernhof

 Leben5



        Bienenstand                                           Milchhof in N-Tudorf                Kleine und große Schweinchen

    auf dem Kappelsberg                                                                                         in N-Tudorf

               

 

Über das Leben in Seen und Teichen, im Dschungel sowie in der Wüste wurde viel erzählt und in zahlreichen Büchern nachgeschlagen. 

 Leben6

 Leben7